Verschlüsselter Nachrichtenverkehr in der FreeMessage App

Wie funktioniert die voll verschlüsselte Kommunikation?

Ihre Konversationen sind mit der FreeMessage App Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Alle Texte, Bilder und Videos sind sicher und nur für Sender und Empfänger lesbar.

Ihr persönliches Schlüsselpaar wird nach der Anmeldung lokal auf Ihrem Gerät erzeugt. Danach bleibt der private Schlüssel auf dem Gerät, während der "öffentliche" Schlüssel in ein sogenanntes Schlüsselverzeichnis hochgeladen wird. Für Ihre Kontakte, die FreeMessage nutzen, wird geprüft, ob ein "öffentlicher" Schlüssel im Schlüsselverzeichnis vorhanden ist. So können Sie Ihren Kontakten sofort verschlüsselte Kurznachrichten senden.

Was ist der Unterschied zu anderen Messenger-Diensten, wie WhatsApp?

Auch andere Messenger-Dienste werben mit der Verschlüsselung ihrer Inhalte. Dabei ist jedoch nicht immer sichergestellt, dass Ihre Daten, wie z. B. die zur Anmeldung verwendete Telefonnummer, auch wirklich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben werden. Auch Funktionen wie eine automatische Sicherung der Chat-Historie können dafür sorgen, dass Ihre Nachrichten unsicher gespeichert werden.

Bei FreeMessage hingegen liegen Ihre Nachrichten sicher verschlüsselt auf deutschen Servern und sind somit weder für uns als Anbieter noch für unbefugte Dritte lesbar - ohne Ausnahme. Persönliche Daten wie die Telefonnummer werden nicht weitergegeben.

Wer hat Zugriff auf meine Nachrichten?

Ihre verschlüsselten Nachrichten werden ausschließlich in Rechenzentren am Standort Deutschland gespeichert. Daher gilt ausnahmslos der strenge deutsche Datenschutz. Durch die automatische Verschlüsselung im Hintergrund haben sowohl unbefugte Dritte, staatliche Behören als auch wir als Anbieter keinen Zugriff auf Ihre Nachrichten und Dateien.

Gibt es zusätzliche Schutzmöglichkeiten?

Mit der FreeMessage ID können Sie prüfen, ob der "öffentliche" Schlüssel, den Sie erhalten haben, tatsächlich Ihrem Kontakt gehört. Sie können also die tatsächliche Identität Ihres Kontakts bestätigen. Vergleichen Sie dazu einfach die ID des Kontakts in Ihrer App mit seiner persönlichen ID in seiner App. Stimmen diese überein können Sie ihn zu Ihren vertrauten hinzufügen. Aktivieren Sie diese zusätzliche Sicherheitsoption in den Einstellungen Ihrer App.

Darüber hinaus können Sie Ihre gesamte FreeMessage App mit einer PIN gegen unberechtigten Zugriff schützen. Dazu aktivieren Sie den PIN-Schutz in den Einstellungen Ihrer App und vergeben eine gewünschte PIN.