Wie kann ich die verschlüsselten Dateien aus dem GMX Tresor mit anderen teilen?

Grundsätzlich kein Teilen möglich

Die GMX Tresor Anwendung bietet Ihnen die Möglichkeit, wichtige Dateien mittels Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im MediaCenter zu sichern. Dabei werden die Dateien lokal auf Ihrem Gerät verschlüsselt und anschließend in einem eigenen Ordner im MediaCenter abgelegt. Nur Sie als Besitzer des Schlüssels sind in der Lage, Dateien im Tresor wieder zu entschlüsseln und damit lesbar zu machen. Aus diesem Grund können die verschlüsselten Dateien grundsätzlich nicht mit anderen geteilt werden.

Empfehlung: Ende-zu-Ende-verschlüsseltes Teilen via E-Mail

Sofern Sie verschlüsselte Dateien trotzdem mit anderen teilen möchten, empfiehlt es sich, diese Dateien herunterzuladen und per E-Mail Ende-zu-Ende-verschlüsselt (PGP) zu verschicken. Die Verschlüsselung nach PGP bietet dabei ebenfalls maximale Sicherheit, da Sie selbst Text und Anhänge Ihrer E-Mail verschlüsseln, bevor Sie diese absenden und der Empfänger selbst sich um die Entschlüsselung kümmert.

Für Interessierte: Technischer Hintergrund

Bitte beachten Sie: Der Algorithmus wird hier stark vereinfacht beschrieben. Ausführliche mathematische und kryptologische Hintergründe finden Sie beim Bundesministerium für Sicherheit in der Informationstechnik: Asymmetrische Verschlüsselung

Bei der Erzeugung der Schlüssel wird eine mathematische Einwegfunktion genutzt: Zwei sehr große, zufällig ausgewählte Primzahlen werden miteinander multipliziert. Dieser Schritt stellt für keinen aktuellen Computer ein Problem dar.

Ungleich schwieriger ist es jedoch, allein aus der entstanden Zahl auf die beiden zu Grunde liegenden Primzahlen zu schließen. Genau dieser Schritt wäre aber notwendig, um einen privaten Schlüssel zu errechnen und den Code damit zu knacken. Sind die gewählten Primzahlen genügend groß, ist diese Aufgabe selbst mit Großrechnern auf absehbare Zeit mathematisch nahe der Unmöglichkeit.