Whitelist & Blacklist

Mit den Listen bzw. Filtern von GMX können Sie festlegen, welche E-Mails immer als vertrauenswürdig und welche als Spam behandelt werden sollen.

Tipp:

E-Mails von E-Mail-Adressen aus Ihrem Adressbuch werden automatisch in den Ordner Posteingang einsortiert. Wir empfehlen Ihnen daher, erwünschte Absender in Ihrem Adressbuch zu speichern.

Über die Whitelist legen Sie fest, welche Absender Ihnen erwünschte E-Mails schicken. Wenn Sie eine E-Mail-Adresse oder Domain (z. B. 1und1.de) in die Whitelist eintragen, werden entsprechende E-Mails automatisch in den Ordner Posteingang einsortiert. E-Mails von Absendern, die auf Ihrer Whitelist stehen, werden von der Spam-Prüfung ausgenommen.

Über die Blacklist können Sie Absender von unerwünschten E-Mails blockieren. Wenn Sie eine E-Mail-Adresse oder Domain (z. B. boesedomain.de) in die Blacklist eintragen, werden entsprechende E-Mails automatisch in den Ordner Spamverdacht einsortiert.

Automatische Entfernung von Einträgen

Wenn Sie eine E-Mail-Adresse oder Domain in Ihre Whitelist eintragen, werden gleichlautende Einträge automatisch von Ihrer Blacklist entfernt. Wenn Sie eine E-Mail-Adresse oder Domain in Ihre Blacklist eintragen, werden gleichlautende Einträge automatisch von Ihrer Whitelist entfernt.

Maximale Anzahl von Einträgen

Sie können bis zu 5.000 Einträge in Ihre Whitelist eintragen.

Schreibweise für Domains

Wenn Sie Domains in Ihre Whitelist oder Blacklist eintragen möchten, verwenden Sie folgende Schreibweise: domain.de

Versender von Newslettern

Wenn Sie Versender von Newslettern in Ihre Whitelist oder Blacklist eintragen möchten, empfehlen wir Ihnen, die ganze Domain (z. B. gutedomain.de oder boesedomain.de) einzutragen. Denn oftmals ändert sich die Absenderadresse bei jedem Newsletterversand. Falls Sie eine Domain (z. B. gutedomain.de oder boesedomain.de) eintragen, werden die Einträge der zugehörigen einzelnen E-Mail-Adressen (z. B. "malcolm.mustername@gutedomain.de" oder "newsletter1@boesedomain.de") automatisch entfernt.

Falsch sortierte E-Mails

Wenn Ihre E-Mails falsch sortiert werden, beachten Sie bitte Folgendes: Ihre Filterregeln werden vor Ihrer Whitelist und Blacklist abgearbeitet. Beispiele:

  • Sie haben eine Filterregel eingerichtet, die E-Mails des Absenders malcolm.mustername@gmx.net immer in den Ordner Spamverdacht einsortiert. Wenn Sie malcolm.mustername@gmx.net in Ihre Whitelist eintragen, werden die E-Mails von diesem Absender dennoch in den Ordner Spamverdacht einsortiert.
  • Sie haben eine Filterregel eingerichtet, dass die Adresse malcolm.mustername@gmx.net immer in den Ordner Posteingang einsortiert wird. Wenn Sie malcolm.mustername@gmx.net in Ihre Blacklist eintragen, werden die E-Mails von diesem Absender dennoch in den Ordner Posteingang einsortiert.

Außerdem werden die Kein-Spam-Einträge Ihres persönlichen Spamfilters vor Ihrer Blacklist abgearbeitet. Beispiel:

  • Sie haben eine E-Mail des Absenders malcolm.mustername@gmx.net als Kein Spam markiert. Wenn Sie malcolm.mustername@gmx.net in Ihre Blacklist eintragen, werden die E-Mails von diesem Absender dennoch in den Ordner Posteingang einsortiert.