Offene Forderungen

Offene Forderungen zu Ihrem GMX Postfach können Einschränkungen für zukünftige Bestellungen, Sperrung des Postfachs oder das Inkrafttreten eines Inkassoverfahrens nach sich ziehen.

Info:

Direkt im Hinweisfenster können Sie Ihre Zahlungsdaten (sofern hinterlegt) prüfen, bei Bedarf ändern bzw. eintragen. Beauftragen Sie hier den (erneuten) Einzug der Forderung über Zahlung (erneut) anstoßen.

Gründe und Auswirkungen der einzelnen Sperren:

  1. Einschränkung für weitere Bestellungen:

    Erfolgt, wenn über einen bestimmten Zeitraum offene Forderungen bestehen. Weitere Bestellungen von kostenpflichtigen Verträgen oder Diensten ist dann nicht mehr möglich.

  2. Sperrung des Dienstes:

    Bleibt die Forderung nach mehrfacher Zahlungserinnerung weiterhin offen, wird das GMX Postfach gesperrt und kann nicht weiter genutzt werden. Sie haben jedoch die Möglichkeit, die Zahlung der offenen Forderung zu beauftragen und die Zahlungsdaten einzutragen bzw. zu ändern.

  3. Inkasso:

    Die letzte Mahnung erfolgt per Post an die hinterlegte Anschrift des Postfachinhabers. Es bleiben dann ca. 3 Wochen, in denen die Forderung an GMX bezahlt werden kann. Erfolgt bis zum letztmöglichen Zahlungstermin kein Ausgleich, wird die Forderung an ein Inkassobüro abgegeben. Wurde die Forderung bereits an ein Inkassobüro abgegeben, sehen Sie dies in Ihrem Postfach direkt nach dem Login. Hier wird Ihnen der zuständige Inkassopartner angezeigt. Ab diesem Zeitpunkt wenden Sie sich bei Fragen zur Forderung oder Zahlung bitte ausschließlich an den Inkassodienst. Natürlich erhalten Sie dazu auch eine schriftliche Mitteilung per Brief. Bitte beachten Sie, dass damit weitere Kosten zuzüglich der Hauptforderung auf Sie zukommen.