Kalender freigeben

Sie können Ihre Kalender mit anderen Nutzern teilen. Anderen GMX Nutzern können Sie auch erlauben, Kalender selbst zu bearbeiten.

Kalender für einzelne Personen freigeben

Erlauben Sie einzelnen GMX Nutzern, Kalender anzuschauen oder selbst zu bearbeiten.

Voraussetzung: Personenbezogene Freigaben können nur an andere GMX Nutzer erteilt werden. Nutzer anderer Dienste erhalten stattdessen eine Einladung, selbst einen kostenlosen GMX Account anzulegen.
  1. Wählen Sie den Kalender aus, den Sie freigeben möchten. Über folgende zwei Wege ist dies möglich:
    • Klicken Sie auf Kalender-Einstellungen (a) und anschließend unter Allgemein auf Freigeben (b).

      Wählen Sie den gewünschten Kalender aus der Übersicht aus, indem Sie auf ihn klicken (c).
      Kalender freigeben Übersicht

    • Fahren Sie mit dem Mauszeiger über den Kalender, den Sie freigeben möchten. Klicken Sie auf das Schraubenschlüssel-Symbol (a) und anschließend auf Freigeben (b)
      Kalender freigeben

  2. Geben Sie im Abschnitt Personenbezogene Freigaben erteilen und verwalten die E-Mail-Adresse der Person, mit der Sie den kalender teilen möchten, ein.
  3. Wählen Sie im Listenfeld eine passende Rechterolle aus.
    Rechterolle Erklärung
    Nur Verfügbarkeit ansehen Empfänger können sehen, zu welchen Zeiten Termine anstehen, jedoch nicht, worum es sich dabei handelt. Mit dieser Einstellung lassen Sie Empfänger z. B. wissen, wann Sie verfügbar sind, ohne dabei mehr als nötig zu preiszugeben.
    Termindetails sehen Empfänger können den Kalender inklusive aller Details ansehen.
    Termine anlegen, ändern, löschen Der Empfänger kann den Kalender nicht nur ansehen, sondern wie Sie auch selbst verändern und löschen. Diese Option ermöglicht beispielsweise die Verwaltung gemeinsamer Termine auf Vertrauensbasis.

    Zugriffsrechte auswählen

  4. Klicken Sie auf Einladen.
Der Empfänger erhält eine E-Mail, mit der er den Kalender ansehen bzw. in seinen eigenen GMX Kalender integrieren kann. Der geteilte Kalender wird dann im Abschnitt Geteilte Kalender gelistet.
Freigabe via Kalender-URL

Erstellen Sie eine URL (Internetadresse), über die Ihr Kalender mit oder ohne Details eingesehen werden kann. Diese URL können Sie per E-Mail versenden, oder über andere Wege zur Verfügung stellen.

  1. Wählen Sie den Kalender aus, den Sie freigeben möchten. Über folgende zwei Wege ist dies möglich:
    • Klicken Sie auf Kalender-Einstellungen (a) und anschließend unter Allgemein auf Freigeben (b).

      Wählen Sie den gewünschten Kalender aus der Übersicht aus, indem Sie auf ihn klicken (c).
      Kalender freigeben Übersicht

    • Fahren Sie mit dem Mauszeiger über den Kalender, den Sie freigeben möchten. Klicken Sie auf das Schraubenschlüssel-Symbol (a) und anschließend auf Freigeben (b)
      Kalender freigeben

  2. Wählen Sie im Abschnitt Freigeben via Kalender-URL aus, ob Sie den Kalender mit oder ohne Termindetails freigeben möchten und klicken Sie auf die entsprechende Kalender freigeben-Schaltfläche.
    Abschnitt Erklärung
    Freigabe mit Termindetails Empfänger können den Kalender inklusive aller Details ansehen.
    Freigabe ohne Termindetails Empfänger können sehen, zu welchen Zeiten Termine anstehen, jedoch nicht, worum es sich dabei handelt. Mit dieser Einstellung lassen Sie Empfänger z. B. wissen, wann Sie verfügbar sind, ohne dabei mehr als nötig zu preiszugeben.

    Sie sehen nun zwei Kalender-URLs:

    Kalender-URL zum Einbinden in anderen Kalendern
    Mit dieser URL kann der Kalender in anderen Kalender-Anwendungen eingebunden und angezeigt werden.
    Kalender-URL zur Anzeige im Browser
    Mit dieser URL kann der Kalender direkt im Browser eingesehen werden, auch wenn keine eigene Kalenderanwendung zur Verfügung steht.
  3. Teilen Sie die Kalender-URLs Ihren Kontakten mit.
    • Klicken Sie auf Per E-Mail versenden. Dadurch gelangen Sie zu einer vorgefertigten E-Mail, die Sie bei Bedarf bearbeiten und versenden können.
    • Alternativ können Sie die URLs auch direkt versenden, etwa per Messenger.
Der Kalender ist für alle, die die URL kennen, freigegeben und einsehbar. Ein mal erteilte Freigaben können Sie jederzeit per Klick auf Freigabe löschen entziehen.