Einstellungen

Sammeldienst

Der Sammeldienst holt automatisch E-Mails aus anderen E-Mail-Postfächern ab und sortiert diese in Ihr GMX Postfach ein. Beim Anlegen haben Sie folgende Optionen:

  • E-Mails nach dem Abholen im anderen Postfach löschen
  • abgeholte E-Mails in eigenem Ordner speichern (ansonsten landen Sie im Posteingang)
  • beim Beantworten/Weiterleiten von abgeholten E-Mails die Sammeldienst-E-Mail-Adresse als Absenderadresse verwenden (ansonsten wird die Standardadresse verwendet)

Wenn Sie einen Sammeldienst einrichten, können Sie die externe E-Mail-Adresse auch als Absenderadresse in Ihrem GMX Postfach verwenden. Welche Ihrer E-Mail-Adressen standardmäßig als Absenderadresse verwendet werden soll, legen Sie auf der Einstellungsseite "E-Mail-Adressen" fest.

  • Funktionsweise des Sammeldiensts

    Der Sammeldienst funktioniert ähnlich wie ein E-Mail-Programm (z. B. Outlook oder Thunderbird): Es werden E-Mails per POP3 abgerufen und je nach Einstellung vom Server gelöscht. Beim ersten Abruf werden alle E-Mails abgerufen. Bei den folgenden Abrufen jeweils nur die neu eingetroffenen E-Mails.

    Die Mails werden, soweit möglich, SSL-verschlüsselt abgerufen und anschließend auf Spam überprüft. Darüber hinaus können Sie Regeln festlegen, wie die abgerufenen Mails sortiert werden sollen. Einträge in der Whitelist werden beim Abruf jedoch nicht berücksichtigt.

  • Einschränkungen bei der Nutzung
    Einige E-Mail-Anbieter schränken den POP3-Abruf ein. Es kann sein, dass der Abruf nur in bestimmten Abständen möglich ist oder die POP3-Funktion zunächst aktiviert werden muss. Informieren Sie sich bei dem jeweiligen Anbieter über mögliche Einschränkungen. Der Sammeldienst steht daher bei einigen Anbietern nicht zur Verfügung.
  • Probleme beim Sammeldienst-Abruf
    Wenn Ihre Mails nicht per Sammeldienst abgerufen werden, prüfen Sie bitte Folgendes:
    • Passwort: Falls Sie Ihr Passwort geändert haben, müssen Sie die Änderungen auch in den Sammeldiensteinstellungen anpassen.
    • Server: Prüfen Sie bitte, ob der Server erreichbar ist.
  • Spamschutz
    Ihre per Sammeldienst abgerufenen Mails werden auf Spam überprüft. Nur Ihre Einträge in der Whitelist werden beim Spamschutz nicht berücksichtigt.

Siehe auch
E-Mail-Adressen
Absender festlegen
Sammeldienst einrichten

Sammeldienst einrichten

  • So legen Sie einen Sammeldienst an
    1. Klicken Sie auf "Einstellungen".
    2. Wählen Sie "Sammeldienst" aus.
    3. Geben Sie die E-Mail-Adresse und das zugehörige Passwort ein.
    4. Setzen Sie jeweils ein Häkchen:
      • wenn die E-Mails nach dem Abruf aus dem anderen Postfach gelöscht werden sollen
      • wenn die abgerufenen Mails in einem eigenen Ordner gespeichert werden sollen
      • wenn beim Beantworten oder Weiterleiten der abgerufenen Mails die Sammeldienst-Email-Adresse als Absenderadresse verwendet werden soll
    5. Klicken Sie auf "Speichern".

      POP3-Sammeldienst einrichten

      Sie sehen die Meldung "Ihre Einstellungen wurden erfolgreich gespeichert." In diesem Fall wurde der Sammeldienst erfolgreich angelegt.

      ODER

      Sie sehen zusätzliche Eingabefelder. In diesem Fall werden weitere Informationen benötigt, um den Sammeldienst anzulegen, z. B. wenn Sie eine eigene Mail-Domain haben. Fahren Sie mit Schritt 6 fort.

    6. Geben Sie Server, Port und Benutzername ein.
    7. Klicken Sie auf "Speichern".

      POP3-Sammeldienst einrichten
  • So bearbeiten Sie ein bestehendes Sammeldienst-Postfach
    1. Klicken Sie auf "Einstellungen".
    2. Wählen Sie "Sammeldienst" aus.
    3. Bewegen Sie die Maus über die gewünschte Sammeldienst-Adresse und klicken Sie auf das Schraubenschlüssel-Symbol.
    4. Ändern Sie die gewünschten Daten und klicken Sie auf "Speichern".
    POP3-Sammeldienst bearbeiten
  • So löschen Sie ein Sammeldienst-Postfach
    1. Klicken Sie auf "Einstellungen".
    2. Wählen Sie "Sammeldienst" aus.
    3. Bewegen Sie die Maus über die gewünschte Sammeldienst-Adresse und klicken Sie auf das Löschen-Symbol.
    POP3-Sammeldienst löschen

Siehe auch
Sammeldienst

E-Mail-Adressen

Die maximale Anzahl von GMX E-Mail-Adressen ist abhängig von Ihrem Tarif: GMX FreeMail 2 E-Mail-Adressen, GMX ProMail 10 E-Mail-Adressen und GMX TopMail 50 E-Mail-Adressen.

Auf der Einstellungsseite "E-Mail-Adressen" werden alle E-Mail-Adressen (a) angezeigt, die für Ihr Postfach angelegt sind:

  • Ihre GMX Adresse, die Sie sich bei der Registrierung ausgesucht haben, und ggf. weitere GMX Adressen
  • Ggf. GMX FunDomain-Adressen
  • Wenn Sie GMX MailDomain & Hosting benutzen, Ihre GMX MailDomain-Adressen

Jede dieser E-Mail-Adressen können Sie als Standardadresse festlegen (b), indem Sie auf das Schraubenschlüssel-Symbol neben der Adresse klicken. Die Standardadresse wird als Absenderadresse verwendet, wenn Sie eine E-Mail schreiben, auf eine E-Mail antworten oder eine E-Mail weiterleiten. Sie können die Absenderadresse auch für eine einzelne E-Mail festlegen.

Der Absendername wird beim Senden zusätzlich zur E-Mail-Adresse übermittelt. Bei der Auswahl der Standardadresse können Sie festlegen, dass Ihr Name standardmäßig nicht mitgesendet (b) wird. Sie können das Mitsenden des Namens auch bei einer einzelnen E-Mail verhindern.

Zusätzlich können Sie bis zu 20 GMX FunDomain-Adressen (c) anlegen. Alle E-Mail-Adressen nutzen Sie direkt aus Ihrem Postfach, d. h., E-Mails an diese Adressen finden Sie auch in Ihrem Posteingang.

E-Mail-Adressen
  • Änderung einer E-Mail-Adresse

    Bestehende E-Mail-Adressen können nicht geändert werden. Sie können die E-Mail-Adresse aber löschen und eine neue Adresse anlegen.

    Wenn sich z. B. Ihr Name nach Heirat geändert hat, empfiehlt sich folgende Vorgehensweise: Legen Sie eine weitere GMX E-Mail-Adresse mit Ihrem neuen Namen an und legen Sie diese als Standardadresse fest. Die alte E-Mail-Adresse behalten Sie so lange, bis alle Ihre Kontakte die neue E-Mail-Adresse verwenden. Dann löschen Sie die alte E-Mail-Adresse.

  • Login und Passwort
    Sie können sich mit jeder E-Mail-Adresse, die Sie für Ihr E-Mail-Konto angelegt haben, einloggen. Ihr GMX Passwort gilt für alle Adressen. Falls Sie ein eigenes Passwort oder einen eigenen Posteingang benötigen, müssen Sie ein neues GMX E-Mail-Konto registrieren.
  • Löschen von E-Mail-Adressen

    Wenn Sie eine E-Mail-Adresse löschen, bleibt diese E-Mail-Adresse für ein Jahr gesperrt. Eine E-Mail-Adresse, die am selben Tag angelegt und wieder gelöscht wird, steht bereits nach einem Monat wieder zur Verfügung.

    Wenn Sie alle E-Mail-Adressen löschen, funktioniert der Login in Ihr Postfach nur noch mit Ihrer Kundennummer. Sie können keine E-Mails mehr senden und empfangen.

Siehe auch
Absender festlegen

Verteiler anlegen

Die maximale Anzahl von Verteilern und E-Mail-Adressen je Verteiler ist abhängig von Ihrem Tarif: GMX FreeMail 5 Verteiler mit je 50 E-Mail-Adressen, GMX ProMail und GMX TopMail keine Begrenzung.

Wenn Sie regelmäßig E-Mails an bestimmte Empfängergruppen schreiben, können Sie die E-Mail-Adressen der Empfänger zu einem Verteiler zusammenfassen. Sie müssen nicht mehr jede E-Mail-Adresse einzeln in das "An"-Feld eingeben, sondern nur noch die E-Mail-Adresse des Verteilers.

  1. Klicken Sie auf "Einstellungen".
  2. Wählen Sie "Verteiler" aus.
  3. Klicken Sie auf "Neuen Verteiler anlegen".
  4. Geben Sie einen Verteilernamen ein.
  5. Wählen Sie die E-Mail-Adresse aus, unter der Ihr Verteiler adressiert werden soll.
  6. Legen Sie die gewünschte Verwendungsart fest:
    • privat: Nur Sie dürfen E-Mails an den Verteiler schreiben.
    • öffentlich: Jeder darf E-Mails an den Verteiler schreiben.
    • Mitglieder des Verteilers: Nur Mitglieder des Verteilers dürfen E-Mails an den Verteiler schreiben.
  7. Geben Sie ggf. einen Hinweistext im Feld "Bemerkung" ein.
  8. Klicken Sie auf "E-Mail-Adresse hinzufügen".
  9. Nehmen Sie die gewünschten E-Mail-Adressen in den Verteiler auf:
    • Geben Sie die E-Mail-Adressen in das Textfeld ein. Trennen Sie die einzelnen E-Mail-Adressen durch Kommas.
    • Klicken Sie auf "Aus Adressbuch" und wählen Sie die E-Mail-Adressen aus Ihrem Adressbuch aus.
  10. Klicken Sie auf "übernehmen".

Der Verteiler wird angelegt. Die E-Mail-Adresse Ihres Verteilers setzt sich aus dem Namen des Verteilers und der gewählten E-Mail-Adresse zusammen: Kurzname%E-Mail-Adresse.

Externe Inhalte

Externe Inhalte sind Elemente (z. B. Grafiken) einer E-Mail, die nicht im Anhang der E-Mail mitgeschickt werden, sondern auf einem externen Server liegen. Die E-Mail enthält lediglich eine Anweisung an Ihren Browser, das Element nachzuladen. Dieses Vorgehen ermöglicht es dem Absender, zu prüfen, ob Sie die jeweilige E-Mail geöffnet haben. Mit der Einstellung "Externe Inhalte in E-Mails deaktivieren" können Sie verhindern, dass externe Inhalte eingehender E-Mails automatisch beim Öffnen geladen werden.

Wenn Sie das Anzeigen externer Inhalte ausschalten, werden einige E-Mails möglicherweise anders als vom Absender beabsichtigt dargestellt, da Grafiken fehlen. Private bzw. persönliche E-Mails sind von diesem Nachteil nur selten betroffen, da externe Inhalte meist nur in kommerziellen E-Mails zum Einsatz kommen. Sie können die Inhalte einer einzelnen E-Mail mit einem Klick auf "Alles anzeigen" oberhalb der E-Mail aktivieren.

Klicken Sie auf "Alles anzeigen"
  • Externe Inhalte in Spammails
    Diese Einstellung hat keine Auswirkungen auf E-Mails, die sich im Ordner "Spamverdacht" befinden. Dort werden externe Inhalte prinzipiell nicht angezeigt.
  • Weiterleitung von betroffenen E-Mails
    Wenn Sie eine E-Mail weiterleiten, deren externe Inhalte deaktiviert sind, werden die darin enthaltenen Grafiken durch leere Platzhalter-Grafiken ersetzt.

Abwesenheitsnotiz einrichten

Bei längerer Abwesenheit können Sie eingehende Nachrichten automatisch mit einer Nachricht beantworten lassen. Besitzen Sie mehrere E-Mail-Adressen, können Sie diese Einstellung individuell auf jede E-Mail-Adresse anwenden.

  • So legen Sie eine Abwesenheitsnotiz bei nur einer E-Mail-Adresse an
    1. Klicken Sie auf "E-Mail".
    2. Klicken Sie auf "Einstellungen".
    3. Klicken Sie auf "Abwesenheitsnotiz".
    4. Stellen Sie den Zeitraum für die Abwesenheitsnotiz ein.
    5. Schreiben Sie einen Text für die Abwesenheitsnotiz.
    6. Klicken Sie auf "Speichern".
    Abwesenheitsnotiz einrichten

    Die Abwesenheitsnotiz wird an jede Absenderadresse nur einmal versendet. Wenn Sie zusätzlich eine Weiterleitung eingerichtet und dabei auch festgelegt haben, dass keine Kopie auf dem Server verbleibt, wird keine Abwesenheitsnotiz versendet.

  • So legen Sie eine Abwesenheitsnotiz bei mehreren E-Mail-Adressen an
    1. Klicken Sie auf "E-Mail".
    2. Klicken Sie auf "Einstellungen".
    3. Klicken Sie auf "Abwesenheitsnotiz".
    4. Bewegen Sie die Maus über die gewünschte E-Mail-Adresse und klicken Sie auf das Werkzeug-Symbol.

      Abwesenheitsnotiz einrichten
    5. Stellen Sie den Zeitraum für die Abwesenheitsnotiz ein.
    6. Schreiben Sie einen Text für die Abwesenheitsnotiz.
    7. Klicken Sie auf "Speichern".

      Automatische Antwort einrichten

    Die Abwesenheitsnotiz wird an jede Absenderadresse nur einmal versendet. Wenn Sie zusätzlich eine Weiterleitung eingerichtet und dabei auch festgelegt haben, dass keine Kopie auf dem Server verbleibt, wird keine Abwesenheitsnotiz versendet.

  • So schalten Sie eine Abwesenheitsnotiz aus
    1. Klicken Sie auf "E-Mail".
    2. Klicken Sie auf "Einstellungen".
    3. Klicken Sie auf "Abwesenheitsnotiz".
    4. Wenn Sie mehrere E-Mail-Adressen besitzen, bewegen Sie die Maus über die gewünschte E-Mail-Adresse und klicken Sie auf das Werkzeug-Symbol.
    5. Wählen Sie als Zeitraum der Abwesenheitsnotiz "ausgeschaltet" aus.
    6. Klicken Sie auf "Speichern".

Weiterleitung einrichten

Sie können alle E-Mails, die an Ihr GMX Postfach geschickt werden, an eine beliebige E-Mail-Adresse weiterleiten.

  1. Klicken Sie auf "Einstellungen" (a).
  2. Wählen Sie "Filterregeln" (b).
  3. Klicken Sie auf "Neue Filterregel einrichten".
  4. Setzen sie das Häkchen neben "Alle neuen Mails" und klicken Sie auf "weiter".
  5. Setzen Sie das Häkchen neben "Kopie an eine andere Adresse weiterleiten" (c) und geben Sie die E-Mail-Adresse (d) an, an die Sie die E-Mails weiterleiten möchten.
  6. Wenn Sie die E-Mails nur weiterleiten und nicht zusätzlich als Kopie in Ihrem Posteingang behalten wollen, setzen Sie das Häkchen neben "Mails löschen" (e).
  7. Klicken Sie auf "weiter" (f).
  8. Geben Sie dem Filter einen Namen, z. B. "Weiterleitung", und klicken sie auf "Filter speichern".
E-Mails permanent an eine andere Adresse weiterleiten

SMS-Alarm

Der SMS-Alarm überprüft das Feld "Absender" Ihrer eingehenden E-Mails auf ganze oder teilweise Übereinstimmung mit der E-Mail-Adresse, für die Sie den Alarm eingerichtet haben. Sie erhalten daher auch eine SMS, wenn die Absenderadresse nur zum Teil identisch mit Ihrer Angabe ist – etwa "mustername@gmx.de" bei "madita.mustername@gmx.de".

Ist Ihre Benachrichtigung länger als 160 Zeichen, wird sie automatisch auf mehrere SMS verteilt. Dieses Verfahren wird Multipart-SMS oder kurz Multi-SMS genannt. Damit das Mobiltelefon des Empfängers solche Multi-SMS wieder korrekt zusammensetzen kann, sind Steuerungszeichen notwendig. Diese Zeichen haben zur Folge, dass nur in der ersten SMS einer Multi-SMS 160 Zeichen zur Verfügung stehen. Für die zweite SMS stehen 144 Zeichen und für jede weitere Teilnachricht jeweils 152 Zeichen zur Verfügung. Nachrichten mit bis zu 304 Zeichen werden somit als zwei SMS, Texte mit bis zu 456 Zeichen als drei SMS versandt etc.

Siehe auch
SMS-Alarm einrichten

SMS-Alarm einrichten

Wenn Sie eine wichtige Nachricht erwarten, können Sie sich per SMS über den Eingang der Nachricht informieren lassen.

  • So richten Sie einen SMS-Alarm ein

    Der SMS-Alarm ist nur für Kunden in Deutschland und Österreich verfügbar.

    1. Klicken Sie auf "Einstellungen".
    2. Wählen Sie "SMS-Alarm" aus.
    3. Geben Sie ggf. eine Handynummer ein.
    4. Klicken Sie auf "Neue Benachrichtigungen einrichten".
    5. Geben Sie den Absender ein, über den Sie benachrichtigt werden möchten.
    6. Sie können außerdem "Zusätzliche Optionen" einstellen.
    7. Setzen Sie den Benachrichtigungsstatus auf "Aktiv".
    8. Klicken Sie auf "übernehmen".

      Lassen Sie sich über wichtige E-Mails per SMS benachrichtigen.
    9. Geben Sie ggf. Ihre Zahlungsdaten ein.
  • So löschen Sie einen SMS-Alarm
    1. Klicken Sie auf "Einstellungen".
    2. Wählen Sie "SMS-Alarm" aus.
    3. Klicken Sie auf das Papierkorb-Symbol neben der zu löschenden Benachrichtigung.

      Entfernen Sie unnötige Benachrichtigungen
    4. Bestätigen Sie die Aktion mit "Benachrichtigungen löschen".

Siehe auch
SMS-Alarm

Einstellungen Mailversand

Für den Mailversand stehen Ihnen verschiedene Einstellungen zur Verfügung. Sie finden diese Einstellungen über "E-Mail" - "Einstellungen" - "E-Mail schreiben".

OptionBeschreibung
Signatur Falls Sie einen Signatur-Text eintragen, wird dieser automatisch in jede neue Mail, die Sie versenden, eingefügt. Sie können diesen Text auch direkt beim Schreiben einer Mail verändern oder entfernen werden. Dies hat keine Auswirkungen auf die gespeicherte Signatur. Der Signatur-Text darf höchstens 500 Zeichen haben.
VisitenkarteSie können Ihre digitale Visitenkarte (als VCF-Datei) standardmäßig an Ihre E-Mails anhängen. Die digitale Visitenkarte ermöglicht Ihnen einen einfachen Austausch von persönlichen Daten, z. B. Name, Telefonnummer und Adresse. Ihre Visitenkarten können Sie in den Einstellungen des Adressbuchs bearbeiten.
Text-MailSie können festlegen, ob Sie Ihre E-Mails standardmäßig als HTML- oder als Text-Mail versenden möchten. Setzen Sie das Häkchen neben "E-Mail immer als Text-Mail versenden" und klicken Sie auf "Speichern", wenn Sie standardmäßig Text-Mails versenden möchten. Wenn Sie das Häkchen entfernen und auf "Speichern" klicken, stehen Ihnen standardmäßig alle HTML-Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Vorgeschlagene KontakteWenn Sie nicht möchten, dass ungespeicherte Kontakte vorgeschlagen werden, können Sie diese Funktion deaktivieren. Bitte beachten Sie, dass diese Einstellung für alle GMX Dienste gilt.
Sende-CountdownWenn Sie eine E-Mail versenden, haben Sie in der Standardeinstellung noch drei Sekunden lang die Möglichkeit, das Senden abzubrechen - etwa, wenn Sie noch einen Fehler entdecken. Hier können Sie diesen Countdown anpassen oder ganz ausschalten.

Siehe auch
Signatur anlegen
Visitenkarte bearbeiten